Unterkunft buchen

Unterkunft buchen – Tipps und Hinweise

Bei der Suche nach der perfekten Unterkunft scheiden sich oftmals die Geister: die einen mögen Luxus pur während die anderen so günstig wie möglich „absteigen“ wollen. Wieder andere versuchen, das bestmögliche Mittelmaß zwischen Preis und Authentizität zu finden. So vielfältig die Vorstellungen sind, so groß ist auch das Angebot an Unterkünften. Wir möchten an dieser Stelle keine Empfehlungen für konkrete Unterkünfte aussprechen, sondern vielmehr ein paar Tipps geben, wie du an die Sache herangehen kannst.

Vor Ort buchen oder vorab reservieren?

Eine klare Empfehlung können wir hier nicht geben. Beide Varianten haben Vor- und Nachteile. Die Buchung vor Ort bietet, gerade bei Roadtrips wie wir sie gern machen, ein Höchstmaß an Flexibilität und Unabhängigkeit zumal du so spontan entscheiden kannst, wo du wann übernachten möchtest. Gleichzeitig kann die Suche vor Ort mitunter sehr viel Zeit in Anspruch nehmen. Wertvolle Zeit, die wir lieber für Unternehmungen nutzen. Wenn wir nicht gerade mit dem Zelt oder Camper unterwegs sind buchen wir unsere Unterkünfte grundsätzlich vorab von zu Hause. Allerdings investieren wir bei unseren Roadtrips sehr viel Zeit in die Routenplanung, sodass wir vorher schon ziemlich genau wissen, wann wir wo wie lange bleiben. Der Nachteil ist natürlich der Verlust an Flexibilität und maximaler Unabhängigkeit.

Grundsätzlich versuchen wir jedoch Unterküfte mit möglichst flexiblen Stornierungsbedingungen zu buchen. Somit halten wir uns die Möglichkeit offen, unsere Route jederzeit flexibel anpassen zu können.

Art der Unterkunft

Da wir die Individualität lieben, sind große Hotels oder gar Resorts für uns ein absolutes No-Go. Die besten Erfahrungen haben wir mit Bed & Breakfast Unterkünften oder kleinen Lodges gemacht. Die Gastgeber waren meist freundlich und hilfsbereit, das Preis-Leistungs-Verhältnis fair. Außerdem ist es großartig, Tipps und Erfahrungen aus erster Hand im direkten Gespräch mit den Gastgerbern zu erhalten. Unserer Ansicht nach lernt man Land und Leute auf diese Weise am besten kennen.

Oftmals bieten Bed & Breakfast Unterkünfte gemütliche Gemeinschaftsbereiche an, indem sich die Gäste aufhalten können. Eine ideale Gelegenheit, sich mit anderen Reisenden auszutauschen. Unvergessen bleibt in diesem Zusammenhang eine Anekdote in Westaustralien:

Wir hatten uns für mehrere Tage in einem Bed & Breakfast in der Nähe von Albany eingemietet, das von einem älteren Herrn geführt wurde. Er besaß kein Auto mehr und bat uns, ihn mit nach Albany zum Einkaufen zu nehmen. Gern taten wir ihm den Gefallen.

Solche und ähnliche Geschichten am Rande einer Reise zählen für uns mehr als die perfekt durchgestylte Unterkunft, die von einem amerikanischen oder chinesischen Konzern geführt wird. Sind es doch diese Erlebnisse, die uns in Erinnerung bleiben. Selbstverständlich gehören auch für uns Kriterien wie Sauberkeit sowie der Eindruck des Gesamtambientes zur Wahl einer guten Unterkunft. Die Ausstattung der Zimmer oder gar wieviele Sterne eine Unterkunft bietet, gelangen da schnell in den Hintergrund.

Gut zu wissen

Die Anzahl der Sterne sagt übrigens nichts über die Qualität einer Unterkunft aus sondern lediglich über deren Ausstattung und Dienstleistungsangebot. Eine 5-Sterne-Unterkunft ist somit kein Garant für eine moderne und stylische Unterkunft. Die Anzahl der Sterne ist für uns daher definitiv kein Entscheidungskriterium! Wer mehr über das Thema Hotelsterne erfahren möchte, wird bei Hotelstars Union fündig.

Die Lage

Die Lage ist für uns eines der wichtigsten wenn nicht sogar das wichtigste Kriterium bei der Wahl der Unterkunft. Was nützt es, wenn die Unturkunft zwar wunderschön ist, du aber jeden Tag eine lange Anfahrt zu den Sehenswürdigkeiten hast. Daher sollte die Unterkunft möglichst in der Nähe der Zielregion liegen. Das gilt insbesondere für Städtetrips, da es nur so möglich ist, in die jeweilige Stadt richtig „einzutauchen“.

Auf der anderen Seite bestimmt die Lage natürlich auch den Preis. Hier muss man manchmal abwegen, was einem wichtiger ist. Ein Extrembeispiel (noch einmal aus Australien) hatten wir in einer Unterkunft nahe des Kings Canyon. Für ein kleines gefliestes Budget-Zimmer mit Doppelbett und Kühlschrank ohne Bad aber mit Blick auf den Parkplatz wurden rund 100 Euro fällig. Aufgrund der einzigartigen Lage zum Kings Canyon können hier Preise verlangt werden, die jenseits von gut und böse sind. Schließlich gibt es weit und breit keine Konkurrenz.

Zu einer guten Lage gehört für uns natürlich auch der Blick aus der Unterkunft. Ein toller Blick von Balkon oder Terrasse lässt einen mit einem breiten Lächeln in den Tag starten und mit einem ebensolchen wieder einschlafen.

Damit du am Ende keine bösen Überraschungen erlebst, solltest du die Lage vorher genau mit Google Maps checken und die Umgebung genau erkunden. Hier können natürlich auch die Bewertungen anderer Gäste weiterhelfen.

Unsere 10 Tipps für die Wahl der Unterkunft

Um dich bei der Suche nach einer Unterkunft zu unterstützen und dir die Suche zu erleichtern, haben wir die 10 besten Tipps in Form einer Checkliste für dich zusammengestellt:

Checkliste

1. Überlege dir, ob du vorab oder lieber vor Ort buchen möchtest.

2. Welche Art der Unterkunft (z.B. Privatunterkunft oder Hotel) bevorzugst du?

3. Überprüfe die Lage in Google Maps:

  • Wie ist die Unterkunft gelegen?
  • In welcher Umgebung befindet sich die Unterkunft: Hauptstraße, Eisenbahn oder Industrieanlagen in unmittelbarer Nähe?
  • Welchen Blick bietet die Unterkunft aus den Zimmern, Terrasse etc.
  • Wie weit ist es zu den geplanten Unternehmungen?

4. Versuche herauszubekommen, wie viele Zimmer die Unterkunft bietet. So kannst du schnell auf die Anzahl der Gäste und damit die Größe der Unterkunft schließen.

5. Vertraue nicht auf die Fotos der Gastgeber oder gar Reiseveranstalter sondern suche selbst nach Fotos von Gästen.

6. Prüfe die Stornierungsbedingungen: wann kann die Unterkunft zu welchen Bedingungen storniert wreden?

7. Sind Frühstück oder sonstige Mahlzeiten inklusive oder gibt es ggf. Kochmöglichkeiten (das schont die Reisekasse und ist sehr kommunikativ)?

8. Prüfe, ob ggf. Zusatzkosten für z.B. Bettwäsche, Handtücher, Kinderbett, Hochstuhl, etc. anfallen.

9. Unterstütze die Gastgeber vor Ort, indem du direkt über deren Webseite buchst. Nicht selten bieten die Gastgeber die Unterkunft zu denselben Preisen an wie die großen Buchungsportale.

10. Lies die Bewertungen anderer Gäste aber prüfe, ob die negativen Bewertungen für dich relevant sind.

Gutscheine

Wenn dir dieser Artikel gefallen hat unterstütze uns, indem du deine nächste Unterkunft einfach über Airbnb oder booking.com buchst. Du erhältst dann einen Rabatt auf deine nächste Reise und wir erhalten im Gegenzug eine kleine Provision. Hier geht’s zu den Gutscheinen:

Weitere Artikel dieser Serie

Mehr Informationen zur Reiseplanung findest du in unserer Artikelserie zu folgenden Themen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.